Dominas treffen und versklaven lassen

Der Kick mit der Unterwürfigkeit

Das viele verheiratete Männer zu Prostituierten gehen ist bekannt und wird in der Gesellschaft geduldet. Das geschäftlich erfolgreiche Männer allerdings immer öfter die Dienste einer Domina in Anspruch nehmen ist allerdings nicht so bekannt und wird öffentlich auch weniger diskutiert.

Aus Interviews mit echten Dominas kann man heraushören, dass vor allem sehr mächtige Geschäftsleute die Vorzüge einer Herrin lieben und regelmäßig diesen Kick benötigen. Ob dies ein Ausgleich vom Berufsleben ist, ein Faible oder ein Fetisch der zu Hause nicht ausgelebt werden kann, bleibt offen. Tendenziell suchen allerdings eher betuchtere Menschen eine Domina auf als einfachere Leute.

Eine gute Domina zu finden ist nicht imer ganz einfach

 

Wer die Dienstleistung einer Mistress ausprobieren möchte oder sich zum Sklaven ausbilden lassen möchte, kann nicht einfach wie ein Freier in ein Bordell um die Ecke spazieren, sondern muss sich aktiv auf die Suche nach einer geeigneten Herrin machen. Die Betonung liegt hier auf geeignet, denn nicht immer sind Sexanzeigen in Wochenblättern oder Annoncen in Schmusselheftchen seriös bzw. verbirgt sich hinter der Anzeige ein echter Profi.

Wer Pech hat gerät an eine Domina, die gar nicht zu einem passt oder Ihr Handwerk überhaupt nicht beherrscht und das ist noch schlimmer als mit einer schlechten Prostituierten zu schlafen.

Dank der Hilfe des Internets gibt es aber die Möglichkeit auf bequeme Art und Weise eine gute Domina online zu finden. Die Webseite www.domina-finden.net vereinfacht diese Suche in der Form, als dass sie als Plattform fungiert, die ausgebildete und erfahrene Herrinen präsentiert und eine einfache Kontaktaufnahme per Email, Chat, oder Webcam ermöglicht.

 

So ist es nicht nur möglich eine Online Live-erziehung zu genießen, sondern durch schnelle Kontaktaufnahme herauszufinden welche Mistress für die eigenen Bedürfnisse am besten passt und wo die Chemie stimmt. Das Zwischenmenschliche ist nämlich ein elementarer Bestandteil einer Domina-Sklavenbeziehung und entscheidet über Erfolg oder Miserfolg

Eine Versklavung bei einer Domina kann vielfältig sein

 

Nicht jeder Sklave hat die gleichen Anforderungen, Bedürfnisse und Ideologien. Allein daran wird deutlich, dass eine gute Domina she viel Einfühlungsvermögen, sozial Kompetenz, Erfahrung und Fingerspitzengefühl benötigt um dem Sub das zu bieten was er sich erhofft.

Vorbei sind die zeiten an denen einfach nur mit Peitsche und ein paar Schlägen auf den Hintern gearbeitet wurde. Das Facettenreichtum einer Mistress ist äußerst vielfältig und dementsprechend anspruchsvoll.

So gibt es Sklaven, die allein durch verbale Erniedrigung bestraft und gezüchtigt werden wollen. Andere wollen als Geldsklaven benutzt werden und wiederum andere mögen harte Tritte, Schläge und körperliche Erniedrigungen. Manche wollen dabei auch sexuelle Befriedigung erfahren, andere wiederum überhaupt nicht. All diese Vorlieben kann selbst die beste Domina nicht an der Nasenspitze ablesen, sondern sie benötigt im Vorfeld ein gewisses Maß an Kommunikation.

So sollte jeder, der sich in die Hände einer Herrin begibt im Vorfeld alles genau absprechen, erörtern und festlegen. Nur so kann eine erfolgreiche Dom-Sub beziehung aufgebaut werden und ein Dominatreffen wird für beide Parteien ein Erfolg.

Neue Domina Anzeigen

Strenge Herrin sucht Sklaven

EIne sehr strenge Lady aus Bremen sucht einen Sklaven.

Devote Sub sucht Herrn

Eine junge devote Sklavin braucht dringend Erziehung.

Versohle dir den Arsch

Domina versohlt gerne mal den Arsch ihrer Sklaven.